Ich durchquerte fremde Länder voller Dunkelheit und Licht.
Ich fuhr auf stürmischer See, ohne von meiner Route abzukommen.
Ich gründete Städte, pflanzte Weinberge und Olivenbäume.
Ich nahm Migranten auf und unterstützte Künstler.
Ich kannte Ruhm und Reichtum.
Ich wurde vergessen, verleumdet, gefeiert, gefürchtet und geliebt.

Ich glaube an den Traum als treibende Kraft hinter der Realität.
Ich habe keine Möglichkeit, Ihren Namen zu erfahren. Ich bitte Sie aber, träumen Sie mit mir.
Träumen Sie von der Wiedergeburt Ihres Apuliens, der Länder, die einst den Vaaz‘ gehörten.
Träumen Sie von einem freudvollen Wein, der jede Selbstgefälligkeit und jeden Schmerz auflöst.
Träumen Sie von einem Wein, der die Geschichte unserer Länder heraufbeschwört, die Felsen des Murge-Gebiets und das Mitternachtsblau des Mittelmeers.

In Apulien finde ich die Atmosphäre meines Spaniens und Portugals wieder.
Jedes Licht, jeder Stein verwandelt sich in die Pracht und den Reichtum eines FUTURO PRIMITIVO.

(Monolog von Miguel Vaaz) Copyright von Terre dei Vaaz